Alles darf sein

Wie ich im letzten Artikel „Annehmen, was ist“ schon angekündigt habe, geht es heute darum, eine praktische Übungs-Möglichkeit vorzustellen und anzubieten, die uns dabei hilft, immer wieder im Hier und Jetzt anzukommen und alles zu akzeptieren und zu respektieren, was gerade in unserem Leben (los) ist.

Weiterlesen

Annehmen, was ist

Egal, ob es sich um eine Erkältung, einen akuten Bandscheibenvorfall oder eine andere Form von Krankheit handelt: all das zwingt uns dazu, mehr oder weniger kurz innezuhalten. Wir müssen unser alltägliches Treiben anpassen, weil wir nicht mehr reibungslos „funktionieren“, wie wir es kennen und meistens auch von uns erwarten. Krankheiten sind doof und Schmerzen tun weh, also wollen wir beides so schnell wie möglich wieder weghaben, damit wir wieder auf den Zug des Lebens aufspringen können. Oder sollten wir besser sagen: in das Hamsterrad zurück?

Weiterlesen

Wieder auf die Beine kommen – eine Einleitung

Was macht man, um wieder auf die sprichwörtlichen Beine zu kommen? Ich meine, wenn das Leben gerade nicht seicht dahin plätschert, sondern wenn Krisenzeiten uns massiv entwurzelt haben. Wenn es uns auf der ganzen Linie hingerafft hat und wir körperlich, mental und seelisch am Boden sind. Wie sammle ich genügend Kräfte, um mich wieder innerlich und äußerlich aufzurichten? Und wie gehe ich dann Schritt für Schritt vor?

Weiterlesen

Mädchen steh auf!

Vor etwa drei Jahren erschütterte mich dieser eine Satz bis ins Mark. Ich war damals, wie des öfteren zu dieser Zeit, zu Besuch in einem Kloster in Bayern. Eigentlich ist es nicht nur ein Kloster, sondern „mein“ Kloster. Denn schon beim allerersten Besuch dieses wunderschönen Ortes hatte ich das Gefühl, endlich nach Hause zu kommen.
Aber nun zurück zu dem Augenblick, an dem mich dieser ganz bestimmte Ausruf innerlich bewegte wie kaum ein anderer.
Ich besuchte das Kloster damals, weil ich mich nach Ruhe sehnte. Ich fühlte mich erschöpft ohne genau zu wissen wovon eigentlich. Mir fehlte irgendwie der innere Antrieb, der tiefere Sinn in meinem Leben. Ich hatte zwar meinen Glauben, der mir ausreichend sinnvoll erschien, aber was sollte ich konkret mit meinem Leben machen? Wo war meine Motivation und meine Lebens-Vision?

Weiterlesen