Der letzte Tag

„Heute ist der letzte Tag meines alten Lebens. Ich werde mich neu erfinden. Neu aufstellen in meinem Leben. Oder besser noch: endlich authentisch zum Vorschein kommen und strahlen in meinem Leben.“ Das beschloss ich eines Tages.
Ich nahm mir Zeit an diesem „letzten“ Tag und notierte mir einiges, was ich endlich aus meinem Leben entfernen wollte, was nicht mehr passte und nicht mehr stimmte. Ich fertigte eine Liste an. Geburtstage oder Sylvester sind zwar immer gute, äußere Anlässe, um neu durchzustarten und Vorsätze umzusetzen. Doch diesmal war es noch mal anders. Diesmal stimmte vor allem die innere Bereitschaft.

Ich veröffentliche heute meine Liste für dich. Vielleicht magst du ja auch das eine oder andere davon überdenken und aussortieren oder neu integrieren. Lass dich darauf ein. Breite deine Arme aus und atme tief ein..

Am heutigen letzten Tag meines alten Lebens beschließe ich, was ich endgültig loslassen werde:

  1. die vielen Selbstzweifel,
  2. den überkritischen Blick in den Spiegel,
  3. der heimliche, negative Selbst-Talk,
  4. alle Kleidungstücke, in denen ich mich verstecke oder verstelle,
  5. jedes Verhalten, welches mich übermäßig erschöpft & ich dann außerhalb meiner Grenzen bin,
  6. jede Form von Selbstsabotage.

Einerseits weiß ich, dass sich heute eine Tür bewusst schließt, andererseits bin ich mir gewiss, dass ich ab morgen einen ganz neuen Raum mit neuen Möglichkeiten und Denk-Perspektiven betreten darf. Dieser neue Raum wird erfüllt sein von:

  1. einem positiven Selbstvertrauen,
  2. einem liebevollen und gütigen Blick in den Spiegel,
  3. einer inneren Stimme voller Zuspruch,
  4. Kleidung, die mein Wesen positiv unterstreicht und mich zum Strahlen bringt,
  5. einem Verhalten, welches mich nährt und mir gut tut,
  6. allem, was mir hilft, mich selbst zu bejahen.

Ich atme tief ein und ganz, ganz lange aus.. I celebrate Life. Onehundredpercent. Denn wir brauchen wirklich niemand anderes zu sein, als wir selbst. Wir müssen nicht allen gefallen, sondern erstmal uns selbst. Denn wenn wir allen gefallen wollen, gefallen wir letztlich niemandem und wir verlieren uns in den vielen Optionen dieser Welt, die uns jeden Tag etwas anderes erzählt. Wir sind dann nicht authentisch, nicht so wie wir gemeint sind. Aber wenn wir so sind, wie wir gemeint sind, leben wir auch innerhalb des Plans, den Gott für unser Leben hat.

************

Wenn du meinst, dies sei einfacher gesagt als getan, dann schau dir mal deine Gedankenmuster an. Gibt es dort vielleicht ziemlich überzeugende Glaubenssätze, wie das Leben zu sein hat? Wie du zu sein hast? Und Gott hat darin vielleicht überhaupt kein Wort mehr zu vermelden? Diese negativen Gedanken über dich selbst kommen niemals von Gott…

JEDE Veränderung zum Positiven beginnt mit neuen, besseren Gedanken. Die Veränderung, nach der du dich vielleicht sehnst, ist nur einen Gedankensprung entfernt. Wage es, neu zu denken!

Ganz so wie ich bin, bin ich gedacht. Einzigartig ich. Genauso wie du einzigartig du bist. Be YOU – finally – und das hundertprozentig.

Viel Spass beim Abschied von deinem alten „Leben“ und beim Beginn deines neuen Daseins! In Liebe & Achtsamkeit und erfüllt von innerem Reichtum.
Onehundredpercent-Life.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s