Die Jogginghose

Anlässlich des Todes von Karl Lagerfeld hörte ich heute im Radio seit langem mal wieder eines seiner berühmten Zitate: „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“. Wieder einmal sehr provokante Worte vom großen Modezar. Wir können darüber schmunzeln, uns aufregen oder vielleicht sogar nachdenklich werden, was das eventuell mit uns zu„Die Jogginghose“ weiterlesen

Die Lügnerin

Kennst du diese gemeine, heimliche, fiese Stimme im eigenen Kopf? Genau diejenige, welche dir an schlechten Tagen bestimmte, ganz hässliche Sachen zuflüstert? Und zwar an den Tagen, an denen sowieso schon alles irgendwie schief läuft?! Also ich kenn diese Stimme. Leider. Und doch auch glücklicherweise. Denn weil ich sie kenne, nehme ich sie offensichtlich bewusst„Die Lügnerin“ weiterlesen

Du stirbst…also lebe.

„Du stirbst. Also beginne zu leben. Warte nicht. Funktioniere nicht. Wach auf. Jeden Tag etwas mehr.“ Dieses Zitat von Veit Lindau trifft es auf den Punkt und mitten ins Herz, wenn wir es beherzigen. Es ist ein radikaler Appell zur Achtsamkeit im Umgang mit unseren Tagen und Lebensjahren. Nichts ist so kostbar wie unsre Lebens-Zeit.„Du stirbst…also lebe.“ weiterlesen

Wenn wir erwachsen werden

Vor knapp zwei Jahren hatte ich dieses bizarre Erlebnis, welches mein Leben sehr und vermutlich für immer verändert hat: Mein Auto fing damals plötzlich und während des Fahrens auf der Autobahn zu brennen an! Natürlich war mir sofort klar, dass ich schnellstmöglich aus dem Auto rausmusste, sonst würde ich sterben… Die Feuerwehrmänner sagten mir dann„Wenn wir erwachsen werden“ weiterlesen

Ist Gott überflüssig?

Des öfteren werde ich mit Aussagen und Meinungen konfrontiert, dass der christliche Glaube veraltet, religiöse Zuwendung überflüssig und die Kirche bald ihrem Untergang geweiht seien. Überholt sei der Glaube, weil er den Menschen in seiner Selbstverwirklichung ausbremse, quasi darin sabotiere, da eine höhere Instanz diktieren würde, was gut und richtig sei und was man zu„Ist Gott überflüssig?“ weiterlesen

Ohne Schreiben niemals Hundertprozent

Schreiben ist meine Medizin. Wenn ich sie nicht regelmäßig ‚einnehme‘, geht es mir nicht gut. Doch wenn ich sie nehme und wirken lasse, dann beginnt sich mein Leben im wahrsten Sinne des Wortes zu ordnen. Alles, was vorher unsortiert in Kopf und Herz herumlag, kommt an seinen rechten Ort. Alles findet sich. Und wenn Ordnung herrscht,„Ohne Schreiben niemals Hundertprozent“ weiterlesen

Tauwetter des Lebens

Es ist lange her, seitdem ich das letzte Mal einen Artikel veröffentlicht habe. Zugegebenermaßen gestaltete sich nämlich das Jahr 2016 für mich als insgesamt recht kräftezehrend. Nach meinem Unfall im ersten Halbjahr ’16 war ich zunächst euphorisch. Ein Gefühl wie „jetzt oder nie“ war in der Luft, welches mich leider unvorsichtig machte! Eine große Enttäuschung„Tauwetter des Lebens“ weiterlesen

Jugendträume 2

Wenn man mich als Kind oder Jugendliche nach meinem Berufswunsch gefragt hat, antwortete ich immer und gern Tänzerin oder Schriftstellerin. Diese beiden Leidenschaften sind bis heute geblieben, wenn  ich auch mit beidem nicht vorrangig mein Geld verdiene. Doch die Begeisterung für Sport & Bewegung und die Liebe zum Ausdruck durch die Sprache sind ungemindert wichtig in„Jugendträume 2“ weiterlesen