Zum Inhalt springen

Beiträge aus der Kategorie ‘Coaching’

It is NOT about Perfection

Ein hundertprozentiges Leben. Was ist das? Müssen wir dabei immer höher, weiter, schneller? Besser werden jeden Tag? Sollen wir permanent an unserem Masterplan des Lebens arbeiten? An uns? Damit wir immer perfekter werden? Mag sein, dass einige Menschen so leben und dieses zu ihrem Credo erklärt haben. Aber darum geht es mir nicht, wenn ich von Hundertprozent-Leben spreche und schreibe.

Weiterlesen

Die B.E.S.T.E- Beziehungsformel

Ich finde, 2015 ist schnell vergangen. Natürlich verging es nicht wirklich schneller als die anderen Jahre. Aber es fühlt sich an, als würde alles rascher kommen und genauso rasant wieder gehen. Die Wochen & Monate fliegen dahin und damit auch unsere Jahre. Vieles scheint oberflächig und flüchtig geworden. So auch manche Freundschaft, Bekanntschaft oder Beziehung. Auch einige Ehen und Familien zerbrechen an diesen Zeichen der Zeit.

Weiterlesen

Museum der Verletzungen

Kennst du das? Man denkt und fühlt immer wieder, in zwar verschiedenen Abwandlungen, aber dennoch gleich über alte Kränkungen und Verletzungen nach. Und vielleicht schlimmer noch: Wir werfen sie uns darüber hinaus noch gegenseitig vor und zerstören damit gegebenenfalls die Basis für vertrauensvolle Beziehungen. Warum können oder wollen wir das eigentlich nicht loslassen/ sein lassen?

Weiterlesen

Umarmen. Loslassen. Weitergehen

Um wieder auf die Beine zu kommen, wenn man am sprichwörtlichen Boden ist, hat sich mir immer ein Drei-Schritt gezeigt. Man beginnt mit der Annahme. Dies ist die Basis für Veränderung. Ich bezeichne diesen ersten Vorgang auch gern als Umarmung. Wir umarmen uns & das Leben liebevoll – ohne „wenn und aber“. Und in dieser zärtlichen Zuwendung liegt der künftige Segen für das, was anders werden soll.

Weiterlesen

Alles darf sein

Wie ich im letzten Artikel „Annehmen, was ist“ schon angekündigt habe, geht es heute darum, eine praktische Übungs-Möglichkeit vorzustellen und anzubieten, die uns dabei hilft, immer wieder im Hier und Jetzt anzukommen und alles zu akzeptieren und zu respektieren, was gerade in unserem Leben (los) ist.

Weiterlesen

Annehmen, was ist

Egal, ob es sich um eine Erkältung, einen akuten Bandscheibenvorfall oder eine andere Form von Krankheit handelt: all das zwingt uns dazu, mehr oder weniger kurz innezuhalten. Wir müssen unser alltägliches Treiben anpassen, weil wir nicht mehr reibungslos „funktionieren“, wie wir es kennen und meistens auch von uns erwarten. Krankheiten sind doof und Schmerzen tun weh, also wollen wir beides so schnell wie möglich wieder weghaben, damit wir wieder auf den Zug des Lebens aufspringen können. Oder sollten wir besser sagen: in das Hamsterrad zurück?

Weiterlesen

Wieder auf die Beine kommen – eine Einleitung

Was macht man, um wieder auf die sprichwörtlichen Beine zu kommen? Ich meine, wenn das Leben gerade nicht seicht dahin plätschert, sondern wenn Krisenzeiten uns massiv entwurzelt haben. Wenn es uns auf der ganzen Linie hingerafft hat und wir körperlich, mental und seelisch am Boden sind. Wie sammle ich genügend Kräfte, um mich wieder innerlich und äußerlich aufzurichten? Und wie gehe ich dann Schritt für Schritt vor?

Weiterlesen

Hello again

Meine virtuelle Schreibpause ist länger geworden als geplant. Und das Schreiben meines wöchentlichen Artikels ist ganz aus meinem Blickwinkel verschwunden. Denn manchmal reissen uns Ereignisse aus dem gewohnten Rhythmus, ohne dass man sofort etwas dagegen tun kann. Aber nun bin ich wieder da. Mit neuer Kraft, neuen Impulsen, Ideen und Überlegungen im wöchentlichen Turnus rund um die Frage: Was bedeutet Hundertprozent Leben?

Weiterlesen

Stark sein in Zeiten der Veränderung

Veränderungen sind nicht immer angenehm. Im Gegenteil. Sie sind meistens gerade am Anfang ziemlich unbequem. Wir wünschen uns zwar Veränderungen, aber entweder soll das Wunsch-Ergebnis bitteschön von jetzt auf gleich vom sprichwörtlichen Himmel in unser Leben fallen oder es soll uns zumindest leicht fallen, in die von uns gewünschte Richtung zu gehen.

Weiterlesen

Was uns Halt gibt

Menschen sind Beziehungswesen. Wir stehen mit anderen Menschen und unserer Umwelt in Verbindung. Es ist wichtig für uns, in Kontakt zu treten und uns auszutauschen. Sicherlich gibt es Menschen, die zurückgezogener leben und mehr introvertiert sind als andere. Dennoch ist es ein menschliches (Grund)-Bedürfnis, mit anderen zusammen zu sein. Wie aber können wir unsere zwischenmenschlichen Beziehungen festigen und verbessern?

Weiterlesen