Scarlett’s Yoga

„Menschen in bewusster Bewegung zu unterrichten bedeutet für mich, sie zu inspirieren und ihnen zu helfen, achtsamer mit sich und dem Leben umzugehen. Bewusste Bewegung ist ein guter Weg, um den Körper und den Geist von unnötigem Ballast zu befreien und mehr Frieden, Ruhe und Gelassenheit zu finden.“ 

Scarlett Krause

Ich bin Yogalehrerin geworden, weil ich mit meinem ganzen Herzen dazu beitragen möchte, dass Menschen sich wohler in ihrem Körper fühlen, gesundheitliche Beschwerden mildern oder gar überwinden können, um frei davon zu sein und um dann genügend Energie für ihre Lebensaufgaben, Wünsche, Träume und Ziele zu haben. Mein Wunsch ist es, jeden darin zu unterstützen, sein eigenes inneres Licht anzuzünden und leuchten zu lassen, um dann auch anderen wiederum ein Licht zu sein.

Die Wirkung von Yoga

Durch verschiedene Körper-Übungen werden Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewichtssinn trainiert. Muskelverspannungen und Verhärtungen werden gelöst. Durch gezielte Aktivierung der Muskeln & Sehnen und bewusstes Atmen wird der Sauerstoffgehalt des Blutes und die Blutzufuhr in den Organen erhöht.

Die verbesserte Durchblutung fördert den Abbau von Giftstoffen, der Energiehaushalt wird angekurbelt, die Zellen können sich verjüngen und das Nervensystem kann sich regenerieren. Das Immunsystem wird gestärkt und die Selbstheilung angeregt. Konzentrationsfähigkeit und Stressabbau werden enorm gefördert.

Verschiedene Krankheitsbilder wie zum Beispiel Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, nervöse Beschwerden und Schlafstörungen können positiv beeinflusst werden. Das allgemeine Wohlbefinden wird gesteigert, man fühlt sich optimistischer, vitaler. Man empfindet mehr Lebensfreude und geistige Klarheit.

Mein Yoga Unterrichtsstil

Ursprünglich lernte ich während meiner ersten großen Yoga Ausbildung in den Jahren 2006/2007 sehr traditionelles und klassisches Hatha Yoga. Doch nach dieser Ausbildung war mein Wissensdrang nicht gestillt und meine Freude am Erfahren des Yoga Praktizierens hat erst richtig begonnen. Ich entdeckte Asthanga Yoga für mich, welches ich eine Weile praktizierte, fand mein Gefallen im Unterrichten von Vinyasa Flow Yoga und Faszien-Yoga.

Und da meine Yoga Teilnehmerinnen häufig körperliche Beeinträchtigungen oder Beschwerden mitbringen, bilde ich mich regelmäßig in therapeutischen Yoga Methoden fort und greife auf mein Wissen als Heilpraktikerin zurück. Durch das Erlernen von Alignment based Yoga an der Vesselify School of Yoga von Amy Ippoliti in einem 300Hr Teacher Training 2021 schloss sich in gewisser Weise der Kreis meines Unterrichts-Angebots. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ich aufhöre, Yoga weiterhin zu studieren und mich fortzubilden. Mein Verständnis als Lehrende war und bleibt: Ich selbst bin eine lebenslange Schülerin.

All mein Wissen und meine persönlichen Erfahrungen lasse ich in meine Stunden einfließen. Ich arbeite in jeder Stunde mit einem inhaltlichen Fokus und einem Thema, welches nicht nur Yoga relevant ist, sondern mit dem Leben an sich in Verbindung steht.

%d Bloggern gefällt das: